Datenschutzerklärung 

1. Datenschutz auf einen Blick

Allgemeine Hinweise – Übersicht

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen
Überblick darüber, wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen und diese verarbeiten.

 

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser
Website?

Die Datenverarbeitung auf unserer Website erfolgt durch:

Tausendfreund Media
Jonathan Tausendfreund
Prinz-Carl-Anlage 19

67547 Worms

Telefon: +49 6241 97051265
E-Mail: info@tausendfreund-media.de

 

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben,
dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die
Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch
der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische
Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem Ihres Endgerätes oder Uhrzeit des
Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie
unsere Website betreten.

 

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine
fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können
zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden. Wir verwenden Ihre Daten
nicht, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

 

Zu welchem Zweck und mit welchen 
Rechtsgrundlagen verarbeiten wir Ihre Daten?

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge Ihrer personenbezogener
Daten Ihre Einwilligung eingeholt haben, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a
EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen
Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind,
erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies
gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher
Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener
Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser
Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen von
Ihnen oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener
Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines
berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich
und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten von Ihnen das
erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich
Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten
personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die
Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Außerdem haben Sie das Recht, unter bestimmten
Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Details hierzu entnehmen Sie der Datenschutzerklärung unter „Recht auf Einschränkung der Verarbeitung“.

 

Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss
oder eine Vertragserfüllung besteht.

 

Analyse-Tools und Tools von Drittanbietern

Beim Besuch unserer Website kann Ihr
Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit
Cookies und mit sogenannten Analyseprogrammen. Die Analyse Ihres
Surf-Verhaltens erfolgt in der Regel anonym; das Surf-Verhalten kann nicht zu
Ihnen zurückverfolgt werden. Sie können dieser Analyse widersprechen oder sie
durch die Nichtbenutzung bestimmter Tools verhindern. Detaillierte
Informationen dazu finden Sie in der folgenden Datenschutzerklärung.

Sie können dieser Analyse widersprechen. Über
die Widerspruchsmöglichkeiten werden wir Sie in dieser Datenschutzerklärung
informieren. Weitere Informationen und Möglichkeiten zu diesen Tools finden Sie
in dieser Erklärung unter Punkt 3.

 

2. Allgemeine Hinweise 
und Pflichtinformationen
Datenschutz

Als Betreiber dieser Seiten nehmen wird den
Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre
personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen
Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wir weisen darauf hin, dass die
Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail)
Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem
Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

Ansprechpartner für den Datenschutz

Herr Jonathan Tausendfreund
Telefon: +49 6241 97051265
E-Mail: info@tausendfreund-media.de

 

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit
Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung
jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns.
Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom
Widerruf unberührt.

 

Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen
Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von
Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, aus
Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die
Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt
auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Die jeweilige
Rechtsgrundlage, auf denen eine Verarbeitung beruht, entnehmen Sie dieser
Datenschutzerklärung. Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre
betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir
können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre
Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der
Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Widerspruch
nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO).

Werden Ihre personenbezogenen Daten
verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit
Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum
Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit
es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie widersprechen,
werden Ihre personenbezogenen Daten anschließend nicht mehr zum Zwecke der
Direktwerbung verwendet (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO).

 

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle von Verstößen gegen die EU-Datenschutzgrundverordnung
(DSGVO) steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde,
insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres
Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht
besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher
Rechtsbehelfe.

Nach EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) Art.
77 haben Sie das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu
beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer
personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für unser Unternehmen
zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Landesbeauftragte für Datenschutz und
Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
Hintere Bleiche 34
55116 Mainz
Telefon: +49 6131 8920 0
E-Mail: poststelle@datenschutz.rlp.de

 

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf
Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert
verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren
Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an
einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch
machbar ist.

 

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und
zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen
oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw.
TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass
die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem
Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung
aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten
mitgelesen werden.

 

Auskunft, Sperrung, Löschung und Berichtigung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen
Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre
gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den
Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder
Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema
personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum
angegebenen Adresse an uns wenden.

 

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der
Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich
jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Das Recht
auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:

  • Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei
    uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten, benötigen wir in der
    Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das
    Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu
    verlangen.

  • Wenn die Verarbeitung Ihrer
    personenbezogenen Daten unrechtmäßig geschah / geschieht, können Sie statt der
    Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.

  • Wenn wir Ihre personenbezogenen
    Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder
    Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der
    Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu
    verlangen.

  • Wenn Sie einen Widerspruch nach
    Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und
    unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen
    Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung
    Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer
personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer
Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung,
Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte
einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines
wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines
Mitgliedstaats verarbeitet werden.

 

Widerspruch gegen Werbe-E-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der
Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht
ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit
widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche
Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

 

3. Datenerfassung auf unserer 
Website und im Unternehmen
Cookies

Hier finden Sie eine Übersicht über alle
verwendeten Cookies.

Essenziell

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende
Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Die Internetseiten verwenden teilweise so
genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und
enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher,
effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf
Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies
sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs
automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim
nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein. Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorbfunktion) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.

 

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:


  • Browsertyp und Browserversion


  • verwendetes Betriebssystem


  • Referrer URL


  • Hostname des zugreifenden Rechners


  • Uhrzeit der Serveranfrage


  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Website – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

 

Verwendung des Facebook Pixel

Wir verwenden auf unserer Website die
Remarketing-Funktion „Custom Audiences“ der Facebook Ireland Limited (4
Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland „Facebook“).

Facebook Ireland und wir sind gemeinsam Verantwortliche für die bei Einbindung des Dienstes stattfindende Erhebung Ihrer Daten und Übermittlung dieser Daten an Facebook. Grundlage dafür ist eine Vereinbarung zwischen uns und Facebook Ireland über die gemeinsame Verarbeitung personenbezogener Daten, in der die jeweiligen Verantwortlichkeiten festgelegt sind.

Die Vereinbarung ist unter https://www.facebook.com/legal/controller_addendum aufrufbar.

Danach sind wir insbesondere verantwortlich für die Erfüllung der Informationspflichten gemäß der Art. 13, 14 DSGVO, für
die Einhaltung der Sicherheitsvorgaben des Art. 32 DSGVO im Hinblick auf die
korrekte technische Implementierung und Konfiguration des Dienstes sowie zur
Einhaltung der Verpflichtungen nach den Art. 33, 34 DSGVO, soweit eine
Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten unsere Verpflichtungen gemäß der Vereinbarung über die gemeinsame Verarbeitung betrifft.

Facebook Ireland obliegt die Verantwortung,
die Betroffenenrechte gemäß den Art. 15 – 20 DSGVO zu ermöglichen, die
Sicherheitsvorgaben des Art. 32 DSGVO im Hinblick auf die Sicherheit des
Dienstes einzuhalten und die Verpflichtungen nach den Art. 33, 34 DSGVO, soweit eine Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten die Verpflichtungen von Facebook Ireland gemäß der Vereinbarung über die gemeinsame Verarbeitung betrifft.

Die Anwendung dient dem Zweck die Besucher der
Website zielgerichtet mit interessenbezogener Werbung im sozialen Netzwerk
Facebook anzusprechen. Dazu wurde auf der Website das Remarketing-Tag von
Facebook implementiert. Über dieses Tag wird beim Besuch der Website eine
direkte Verbindung zu den Facebook-Servern hergestellt. Hierdurch wird an den
Facebook-Server übermittelt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Facebook ordnet diese Information Ihrem persönlichen Facebook-Benutzerkonto zu. Wenn Sie das soziale Netzwerk Facebook besuchen, werden Ihnen dann personalisierte, interessenbezogene Facebook-Ads angezeigt. Ihre Daten werden gegebenenfalls in die USA übermittelt. Der Europäische Gerichtshof hat in Bezug auf die USA festgestellt, dass es sich bei diesen um ein Land mit einem nicht ausreichenden Datenschutzniveau handelt. In diesem Zusammenhang besteht insbesondere die Gefahr, dass Ihre Daten durch amerikanische Institutionen Behörden zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken verarbeitet werden, ohne dass Ihrerseits ein ausreichender Rechtsbehelf hiergegen gegeben ist.

Die Nutzung von Cookies oder vergleichbarer
Technologien erfolgt auf Grundlage des § 15 Abs. 3 S. 1 TMG. Die Verarbeitung
Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f)
DSGVO aus unserem überwiegenden berechtigten Interesse die Seitenbesucher
zielgerichtet mit interessenbezogener Werbung anzusprechen. Darüber hinaus
haben Sie über das Cookie Consent Tool unserer Webseite ggf. in die
Verarbeitung eingewilligt. In diesem Fall gilt die Verarbeitung nach Art. 6
Abs. 1 lit. a) DSGVO als rechtmäßig. Sie haben das Recht aus Gründen, die sich
aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit dieser Verarbeitungen Sie
betreffender personenbezogener Daten zu widersprechen. Sie können die
Remarketing-Funktion „Custom Audiences“ hier deaktivieren.

Nähere Informationen zur Erhebung und Nutzung
der Daten durch Facebook, über Ihre diesbezüglichen Rechte und Möglichkeiten
zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in den Datenschutzhinweisen von
Facebook unter https://www.facebook.com/about/privacy/

 

Kontaktformular – Strategiegespräch vereinbaren

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen
zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von
Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den
Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne
Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung der in das Kontaktformular
eingegebenen Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer
Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung
jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns.
Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge
bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen
Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre
Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung
entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende
gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben
unberührt.

 

Anfrage per E-Mail, Telefon oder Telefax

Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Telefax kontaktieren,
wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten
(Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert
und verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf
Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung
eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen
erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf Ihrer
Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) und / oder auf unseren berechtigten
Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), da wir ein berechtigtes Interesse an
der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen haben.

Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen
übersandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre
Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung
entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende
gesetzliche Bestimmungen – insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen –
bleiben unberührt.

 

Verarbeiten von Daten (Kunden- und Vertragsdaten)

Wir erheben, verarbeiten und nutzen
personenbezogene Daten nur, soweit sie für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung
oder Änderung des Rechtsverhältnisses erforderlich sind (Bestandsdaten). Dies
erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von
Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.
Personenbezogene Daten über die Inanspruchnahme unserer Internetseiten
(Nutzungsdaten) erheben, verarbeiten und nutzen wir nur, soweit dies
erforderlich ist, um dem Nutzer die Inanspruchnahme des Dienstes zu ermöglichen
oder abzurechnen.

Die erhobenen Kundendaten werden nach
Abschluss des Auftrags oder Beendigung der Geschäftsbeziehung gelöscht.
Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

 

4. Hosting – externes Hosting

Diese Webseite wird bei einem externen
Dienstleister betrieben (gehostet). Der Einsatz des Dienstleisters erfolgt zum
Zwecke der Vertragserfüllung gegenüber unseren potenziellen und bestehenden
Kunden (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und im Interesse einer sicheren, schnellen
und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen
professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Der von uns beauftragte Dienstleister wird
Daten nur insoweit verarbeiten, wie diese zur Erfüllung seiner
Leistungspflichten erforderlich ist und auch nur unseren Weisungen
entsprechend.

Der beauftragte Dienstleister für den Betrieb
unserer Webseite ist:

1&1 IONOS SE

Elgendorfer Str. 57

56410 Montabauer

Deutschland

 

Wir haben einen Vertrag über die Auftragsverarbeitung
(AVV) mit der 1&1 IONOS SE geschlossen. Hierbei handelt es sich um einen datenschutzrechtlich
vorgeschriebenen Vertrag, der gewährleistet, dass dieser Ihre personenbezogenen
Daten im Rahmen Ihres Besuchs dieser Webseite nur nach unseren Weisungen und
unter Einhaltung der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verarbeitet.

 

5. Verarbeitung von Daten im Rahmen 
von Bewerbungsprozessen

Sofern Sie uns Ihre Bewerbungsdaten per E-Mail
übermitteln, werden von uns für den Bewerbungsprozess relevante Daten
verarbeitet. Im Rahmen unserer Bewerbungsprozesse bitten wir aber darum,
unser Bewerbungsformular zu verwenden und uns keine personenbezogene Unterlagen
und Daten per E-Mail zu übermitteln. In der Regel verwenden wir Ihre Daten zur
Eignungsprüfung, Auswertung und zur Kontaktaufnahme mit Ihnen. Im Rahmen des
Bewerbungsprozesses (auch Initiativbewerbung) sind die von Ihnen übermittelten
Daten für die jeweiligen Personalverantwortlichen bei uns im Hause zugänglich.
Ihre übermittelten Bewerbungsdaten werden zu keiner Zeit an Dritte außerhalb
von Tausendfreund Media weitergegeben.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von
Daten im Rahmen eines Bewerbungsprozesses (Bewerberdaten) ist Art. 6 Abs. 1 S.
1 lit. b DSGVO bzw. § 26 Abs. 1 BDSG. Sofern Sie uns eine Einwilligung, z.B.
zur längerfristigen Speicherung der Bewerberdaten erteilt haben, ist Rechtgrundlage
Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für die unternehmensinterne
Weitergabe zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens ist Art. 6 Abs. 1 S. 1
lit. b DSGVO. Wir verarbeiten Ihre Daten in zulässiger Weise zur Wahrung
unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Dies umfasst
die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, zur Kontaktaufnahme mit Ihnen.

Im Rahmen unserer Bewerbungsprozesse
verarbeiten wir die von Ihnen übermittelten Dokumente, Daten und Informationen,
bei denen es um Einzelangaben über persönliche und sachliche Verhältnisse
handelt (Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, etc.).

Wenn Sie Ihre Bewerbungsdaten inkl. Ihres
Lebenslaufes, sowie Ihre Zeugnisse übermittelt haben, werden Ihre
Bewerbungsdaten entsprechend des von Ihnen genutzten Übermittlungsweges
übertragen und auf einem unserer Server in Deutschland verschlüsselt
gespeichert.

Es gelten die allgemeinen gesetzlichen
Aufbewahrungs- und Löschfristen. Wir löschen Ihre Daten gemäß der gesetzlichen
Bestimmungen nach Abschluss des jeweiligen Besetzungsverfahrens für die Stelle.
Dies bedeutet, dass wir Ihre Bewerbungsdaten bei Nichtbesetzung nach längstens
sechs (6) Monaten löschen.

Auch bei übermittelten Daten im Rahmen unserer
Bewerbungsprozesse erfolgt zu keiner Zeit eine Datenübermittlung in
Drittstaaten und ist auch nicht geplant.

Begriffsbestimmungen

 In unserer Datenschutzerklärung
verwenden wir u.a. Begriffe, die durch den Gesetzgeber in der
Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)
vorgegeben wurden.

Neben der Erfüllung der gesetzlichen
Vorschrift wollen wir Ihnen mit unserer Datenschutzerklärung in einfacher und
verständlicher Weise erklären, wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten
umgehen.

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle
Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare
natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als
identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder
indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu
einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder
mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen,
genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität
dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

Zum Beispiel: Vorname, Name, Straße,
Postleitzahl, etc. Ebenfalls ist auch schon eine einfache E-Mail-Adresse zu den
personenbezogenen Daten zu zählen.

Betroffene Person (Betroffener)

Betroffene Person ist jede identifizierte oder
identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten, von dem für
die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden. Also bei Ihrem Besuch auf
unserer Internetseite sind Sie die betroffene Person.

 

Verarbeitung

Verarbeitung bezeichnet jeden mit oder ohne
Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche
Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das
Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder
Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch
Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den
Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die
Vernichtung.

 

Einschränkung der Verarbeitung

Einschränkung der Verarbeitung ist die
Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige
Verarbeitung einzuschränken.

 

Profiling

Profiling bezeichnet jede Art der
automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass
diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche
Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten,
insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage,
Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten,
Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder
vorherzusagen.

 

Pseudonymisierung

Bei der Pseudonymisierung handelt es sich um
die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die
personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr
einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese
zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und
organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die
personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren
natürlichen Person zugewiesen werden.

 

Verantwortlicher 

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung
Verantwortlicher ist jede natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung
oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und
Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die
Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der
Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können
die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht
der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

 

Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter sind alle natürlichen oder
juristischen Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die
personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeiten.

 

Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische
Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten
offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten
handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten
Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten
möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als
Empfänger.

 

Dritter / Dritte

Dritter ist eine natürliche oder juristische
Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person,
dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der
unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters
befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

 

Einwilligung

Einwilligung ist jede freiwillig für den
bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene
Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen
bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass
sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten
einverstanden ist.

 

IP-Maskierung / Anonymisierung

Bei dieser Methode wird das letzte Oktett,
d.h., die letzten beiden Zahlen einer IP-Adresse, gelöscht, damit die
IP-Adresse nicht mehr der eindeutigen Identifizierung einer Person dienen kann.
Daher ist dieses Verfahren ein Mittel zur Pseudonymisierung von
Verarbeitungsverfahren, insbesondere im Onlinemarketing.